Artikel 17 abstimmung. EU 2019-11-28

Falsche Abstimmung zu Artikel 17, E

artikel 17 abstimmung

Wikipedia, aber auch fĂŒr E-Mail-Anbieter, Cloud-Anbieter wie die Dropbox und Handelsplattformen wie Amazon und eBay. Das Ergebnis wurde nie veröffentlicht — was möglicherweise auch auf krĂ€ftige Lobby-Arbeit hindeutet. Die einzige Möglichkeit, dies zu bewerkstelligen, ist es, eine neue, noch nicht existente Art von Upload-Filtern einzusetzen — auch wenn dies nicht explizit im Text steht. Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Kernpunkte: Es ist unmöglich, Lizenzen zu allen Werken zu erhalten YouTube-Video: Artikel 13 — Dieses Chaos haben wir jetzt! Februar hat der zustĂ€ndige Rechtsausschuss dem Kompromiss mir großer Mehrheit zugestimmt. Unter dem Hashtag SaveYourInternet kĂ€mpfen die Internetnutzer seit geraumer Zeit darum, die Regelungen zu verhindern.

Next

Artikel 13 und Artikel 11 wurden beschlossen

artikel 17 abstimmung

Es kostet dich keinen Cent, aber bitte: deaktiviere Deinen AdBlocker, falls Du einen nutzt! Du kannst diese Infos nun natĂŒrlich nutzen, um deine Meinung zu festigen oder zu ĂŒberdenken oder aber weiter ĂŒber UnverstĂ€ndnis der Kritikerseite klagen, ohne eigentlich zu wissen, was da genau kritisiert wird. Doch zum einen findet man im derzeitigen Text nichts mehr zu der Frage, ob die großen Verlage und Unterhaltungskonzerne ihre Lizenzeinnahmen mit den eigentlichen Urhebern teilen mĂŒssen — tatsĂ€chlich wurde ein entsprechender Passus in letzter Sekunde gestrichen. Ist euch alles egal, solang es funktioniert oder findet ihr Datenschutz und AnonymitĂ€t im Internet wichtig? Der Internetriese baut dazu seine Kooperation mit Buchungsplattformen aus, so sollen bald auch UnterkĂŒnfte von Expedia, HomeAway, Hotels. Das betrifft beispielsweise die Art und Weise, wie Google News oder andere News-Sammler derzeit die Artikel verlinken. Artikel 13 heißt jetzt Artikel 17 und aus 11 wird 15? Wie empirische Daten ergaben, haben Seiten wie Google-News einen positiven Effekt auf die Werbeeinnahmen der Verlage.

Next

Falsche Abstimmung zu Artikel 17, E

artikel 17 abstimmung

Es bedarf eigentlich keiner nĂ€heren ErlĂ€uterung, dass dies eine schier unmögliche Aufgabe ist. Unterm Strich wird sich möglicherweise bei den Riesenplattformen nicht viel verĂ€ndern, aber kleine Hilfeforen werden damit zu kĂ€mpfen haben. Stattdessen votierte die Bundesregierung nun jedoch dafĂŒr. David hat TechnikNews im Februar 2015 gestartet. YouTube Video: Artikel 13 in Kurzform, was steht genau drin? Sollte der Betreiber einer Webseite beispielsweise durch AdSense-Werbebanner auch nur einen Cent im Jahr verdienen, so gilt das als profitorientiertes Betreiben einer Webseite. Nicht alle Rechteinhaber werden bereit sein, solche Lizenzen zu vergeben und sollen hierzu auch nicht gezwungen werden.

Next

Artikel 13 und Artikel 11 wurden beschlossen

artikel 17 abstimmung

Da der Text Bezug nimmt auf die aktuellen technischen Standards, muss sich der Markt der Filtersysteme aber an dieser Software messen lassen. Die anderen 21 LĂ€nder stimmten fĂŒr den Kompromiss. Via Google bietet bald Buchung fĂŒr FerienunterkĂŒnfte an Bleiben wir bei Google, gehen diesmal aber zur Suchmaschine — dort soll es bald auch möglich sein, FerienunterkĂŒnfte von bekannten Anbietern zu buchen. Zwar ist es durchaus erstrebenswert, die Kreativen Europas an den Einnahmen der großen Plattformen wie YouTube, Facebook oder Instagram zu beteiligen. Auch die deutsche Bundesregierung votierte mit Ja. Zweiter Akt — die Beruhigung Im Januar 2019 sah es dann auf einmal so aus, als kĂ€me doch alles nicht so schlimm.

Next

Falsche Abstimmung zu Artikel 17, E

artikel 17 abstimmung

Und zeigt, dass , sondern sich von Lobby-Interessen großer Unternehmen beeinflussen lĂ€sst. Die nun beschlossene Fassung von Artikel 13 regelt, dass alle oben genannten Plattformen zukĂŒnftig selbst fĂŒr Urheberrechtsverletzungen durch ihre Nutzer haften können. David hat bereits 604 Artikel geschrieben und 274 Kommentare verfasst. TechnikNews ist nicht nur hier, sondern auch auf Facebook und Twitter vertreten. Kapitel 17 beschĂ€ftigt sich damit, dass Online-Plattformen wie die Google-Tochter YouTube, Instagram von Facebook und GitHub GebĂŒhren an KĂŒnstler und andere Rechteinhaber zahlen sollen, wenn sie deren Songs oder Videos verbreiten. Wenn man sich die Situation genauer anguckt, wird man feststellen, dass das nur fĂŒr die BranchengrĂ¶ĂŸen stimmt.

Next

Kommt heute Artikel 17 etc. durch? (Internet, Technik, Politik)

artikel 17 abstimmung

Das gilt nicht fĂŒr die finale Abstimmung um den Artikel, sondern um den Punkt der ÄnderungsvorschlĂ€ge. Ist eine Firma jĂŒnger als 3 Jahre und hat einen Jahresumsatz von unter 10 Mio. Deutschland hĂ€tte mit seiner Gegenstimme das Vorhaben noch kippen können. Außerdem solltet ihr entsprechende Webseiten im Auge behalten, die eventuell Demonstrationen zu dem Thema ankĂŒndigen. Was kann man jetzt machen? Wenn es denn ĂŒberhaupt technisch möglich ist, alle urheberrechtlich geschĂŒtzten Inhalte wie etwa vorgelesene Texte oder Fotos von Skulpturen zu filtern. Demnach ist nĂ€mlich das Leistungsschutzrecht nicht nur wirkungslos, sondern sogar kontraproduktiv. Slowenien und Belgien enthielten sich.

Next

Artikel 13/17 beschlossen

artikel 17 abstimmung

Dann schienen die umstrittenen Upload-Filter gestoppt zu sein und nun schlĂ€gt das Pendel wieder zurĂŒck — noch weiter, noch schlimmer. Doch am Ende war es durchaus nochmals knapp. Das ist der Moment, in der die verschiedenen Abgeordneten zu entscheiden haben. Letztlich soll es hier auch auf den aktuellen Stand der Technik ankommen, der sich in der Zukunft noch Ă€ndern kann. Der Knackpunkt der Verordnung ist der Mai 2019: Zwischen dem 23.

Next

Artikel 13 und Artikel 11 wurden beschlossen

artikel 17 abstimmung

Februar soll die Vereinbarung zwischen Deutschland und Frankreich durchgewinkt werden, bevor am 11. Ausnahmen gibt es zum einen pauschal fĂŒr nicht-profitorientierte Plattformen wie z. Mehr Infos ĂŒber uns findest Du. Verratet uns eure Meinung zum Datenschutz und Internet. Die hohe Fehlerquote solcher Upload-Filter wird zweifellos dazu fĂŒhren, dass Inhalte verschwinden.

Next

Falsche Abstimmung zu Artikel 17, E

artikel 17 abstimmung

Und die Abmahn-Aasfresser werden sich auf jeden stĂŒrzen, der dabei Fehler macht. Ob das im Fall kleinerer Unternehmen bedeutet, dass sie einen Upload-Filter einsetzen mĂŒssen, sollen Gerichte im Einzelfall entscheiden. Wohlgemerkt mĂŒssen sie diese Lizenzen bezahlen, auch wenn das lizenzierte Werk niemals wirklich auf der Plattform hochgeladen wird. Denn dann kann ich mich auch informieren und ĂŒber meine Position ĂŒberdenken. Er ist an der aktuellen Technik fasziniert und bloggt gerne ĂŒber alles Digitale bzw. Er behauptet, dass der RĂŒckzug nur eine kurzzeitige Auswirkungen hatte und sich danach die Besucherzahlen wieder auf dem alten Niveau eingependelt haben.

Next

EU

artikel 17 abstimmung

Das Gesetz erwies sich bislang allerdings als Rohrkrepierer. Genauer gesagt haben 312 Politiker fĂŒr eine Änderung gestimmt, 317 dagegen und 24 haben sich enthalten. Alle durch Nutzer hochgeladenen Inhalte mĂŒssen dann mit einer riesigen Datenbank abgeglichen und auf Lizenzen kontrolliert werden. Warnung: Es wird garantiert zu Abmahnungen kommen, wenn eine Seite Uploads erlaubt, diese aber nicht filtert und gleichzeitig ein paar Euro durch Google-Werbebanner verdient. Zwar soll es hierfĂŒr einen Beschwerdemechanismus fĂŒr die Nutzer geben.

Next